Schwarzwald-Fahrt   (mit Besuch von Straßburg)

Freitag, 01.09.2000  -  Straßburg

Wir starten um 06:00 Uhr am Feuerwehrhaus und machen uns über die B 300 Richtung Augsburg und die Autobahn Ulm - Stuttgart auf den Weg nach Straßburg, der Hauptstadt des Elsass.

Dort erwartet uns das hochragende, berühmte Münster mit den herrlichen Glasmalereien, der spät-gotischen Kanzel, dem Engelspfeiler und der astronomischen Uhr, die täglich um 12:30 Uhr zahlreiche Figuren in Bewegung setzt. Am Domplatz befindet sich auch das schönste Fachwerkhaus Straßburgs, das "Maison Kammezel". Hier steht auch das Bischofspalais. In unmittelbarer Nähe, das alte Gerberviertel mit seinen von malerischen Fachwerkbauten gebildeten Gassen und weiter südlich die "gedeckten Brücken" mit den Türmen der mittelalterlichen Befestigung.

Bei einer Stadtrundfahrt sehen wir u.a. das Europa-Parlament, das eindrucksvolle, neue Universitäts-Zentrum, den prächtigen Stadtgarten und vieles mehr. Nach der einstündigen Rundfahrt haben wir noch Zeit zur freien Verfügung, bevor es wieder über den Rhein nach Deutschland geht.

Am späten Nachmittag fahren wir über Kehl/Rhein, Willstätt und Appenweier in die Ortenau nach Oberkirch zum gebuchten Hotel "Pflug." Nach der Zimmerverteilung gemeinsames Abendessen im Rahmen der Halbpension.

Samstag, 02.09.2000    -  Schwarzwaldrundfahrt

Es geht in den mittleren Schwarzwald. Über Oppenau geht es zunächst nach Freudenstadt, weitere Orte sind: Alpirsbach, Schiltach, Schramberg, Tennenbronn und schließlich St. Georgen.

Von hier aus ist es nicht weit zu den berühmten Triberger Wasserfällen mit einer herrlichen Aussicht.

Ein weiterer Aufenthalt ist im "Eble-Uhren-Park," hier ist die größte Kuckucksuhr der Welt zu bestaunen.

Das nächste Highlight: das Freilichtmuseum "Vogtsbauernhöfe" in Gutach.

Uns erwarten sechs eindrucksvolle Schwarzwalhöfe aus dem 16. bis 18. Jahrhundert mit den dazuge-hörenden Nebengebäuden, Speichern, Back- und Brennhäusle, Mühlen und Sägen.

Rauchküchen, eingerichtete Bauernstuben und Schlafkammern mit bemalten Möbeln, Schilderuhren und Kachelöfen zeigen die Wohnkultur der damaligen Zeit.

Farbenprächtige Bauerngärten, Schaufelder mit historischen Nutzpflanzen und ein einmaliger Kräuter-garten mit über 130 Heilpflanzen runden das Bild ab.

Nach dem Aufenthalt in Gutach fahren wir über Hausach und Haslach und das Kinzigtal zurück nach Oberkirch. Nach dem Abendessen wollen wir noch das Renchtaler Wein- und Volksfest besuchen.

Sonntag, 03.09.2000  -  Freiburg und Titisee

Nach dem gemütlichen Frühstück vom Buffet fahren wir in den Breisgau. Das Ziel ist Freiburg.

Wir besuchen die schöne Altstadt mit der herrlichen Fußgängerzone und den Münsterplatz mit dem Rathaus und dem Münster, einem der größten Meisterwerke gotischer Baukunst in Deutschland.

Nach dem Aufenthalt in Freiburg geht es über Kirchzarten durch das Höllental nach Hinterzarten und von dort weiter zum Titisee, wo wir eine längere Pause einlegen, die jeder nach seinem Geschmack nutzen kann. Die Heimreise führte dann über Donaueschingen nach Ulm, von wo es über die Autobahn nach Augsburg weiterging.