EIN ANGEBOT AN ALLE VORSCHUL- UND GRUNDSCHULKINDER

DATUM

UM

PROGRAMMPUNKT / VERANSTALTUNG



06.04.    10:00    Hühner, Hasen und Kaninchen

                                              - wir besuchen ein Kleintierzüchter

Heute werden mit dem Begriff "Kleintiere" Haus- und Heimtiere wie Haushunde und Hauskatzen, kleine Reptilien, Nagetiere und Vögel bezeichnet, welche vom Menschen nicht als wirtschaftliche Nutztiere gehalten werden, sondern "als Gefährten" in das tägliche  Leben einbezogen sind.

Vielleicht kennt ihr ja die "Kundschaft" in einer Kleintierpraxis.

Früher wurde der Begriff "Kleintiere" anders verwendet.

Und wir dürfen auch nicht vergessen, der Mensch hat seit Urzeiten Kleintiere gezüchtet. Sie waren auch ein Teil des "Nahrungsangebots".

Es waren Nutztiere, die mit wenig Aufwand gehalten werden konnten, also Geflügel (Hühner, Tauben, Truthähne ...), Hasen und Kaninchen usw.

Um was es heute bei der Kleintierzucht geht, erfahren wir direkt vor Ort bei einem Kleintierzüchter in Rockolding. Er wird uns sein Hobby (das älter ist, als Briefmarken sammeln) vorstellen.

 

Treffpunkt:   Alfred Helfer, Föhrenstraße 4, 85088 Vohburg - OT Rockolding

für nähere Informationen zu diesem Workshop klick den Button an



04.05.   10:00    "Die kleinsten und stärksten 

                          Tiere des Waldes"

                                              - erfahre etwas über Waldameisen

bei einer Exkursion im Lauterbacher Holz.

Ein kleiner Spaziergang durch den Wald bringt uns zu ihren "Nesthügeln", den Ameisenhaufen.

In Deutschland gibt es 23 verschiedene Arten. Viele davon stehen auf der Roten Liste.

Die Ameisen sind in der Lage, ein vielfaches ihres eigenen Körpergewichts zu transportieren. Und gemeinsam sind sie stark. Wir lernen, wie ein Ameisenvolk zusammenhält und anpackt.

In verschiedenen Spielen erfahren wir, wie wichtig Gemeinschaftsarbeit sein kann.

 

Bitte für dieses Angebot festes Schuherk und geeignete Kleidung tragen, die auch schmutzig werden darf!

Treffpunkt:

Rastplatz hinter Geisenfeld, in Fahrtrichtung Pfaffenhofen links von der Straße

für nähere Informationen zu diesem Workshop klick den Button an



01.06.   10:00    "Flüssiges Gold aus der Natur                                             - gesund und lecker"       

                                            - wir schleudern Honig mit einem Imker

"Honig - goldener Saft, der Wunder schafft."

Wir lieben den Honig wegen seines guten Geschmacks und weil er bei Erkältungen hilft.

In den vergangenen Jahren untersuchten Wissenschaftler aber auch die medizinische Wirksamkeit des Honigs und kamen zu erstaunlichen Ergebnissen.

Honig hilft auch besonders gut bei der Wundheilung und wirkt zudem gegen Entzündungen.

Der Bienennektar enthält etwa 180 Begleitstoffe und rund 300 Aromastoffe geben dem Honig seinen typischen, je nach Pflanzenart, variirenden Geschmack.

Honig direkt vom Imker hat eine Banderole mit dem DIB-Siegel des Deutschen Imkerbundes.

Nur dieser Honig darf sich Echter Deutscher Honig nennen.

Wie der Imker den Honig gewinnt, erfährst du direkt vor Ort, denn wir treffen uns bei Mario.

Treffpunkt:

Familie Schmid, Leonhartstraße 17, 85088 Vohburg, OT Dünzing

für nähere Informationen zu diesem Workshop klick den Button an



06.07.   14:30    SOMMERFEST  im  Lehrgarten

                                            - ein kunterbuntes Programm erwartet euch -

Unter den schattenspendenen Bäumen im Lehrgarten sind die Eltern zu gemütlichem Zusammensein bei Kaffee und Kuchen eingeladen.

Für die Kinder gibt es ein vielfältiges buntes Programm mit verschiedenen Aktionen.

Lasst euch überraschen und bringt viel Freude, Freunde und Spaß mit.

Treffpunkt: OGV Lehrgarten, An der Jahnstraße

für nähere Informationen zu diesem Workshop klick den Button an



03.08.   10:00    Naturschätze

                                             - Kreatives aus der Natur -

Mit Materialien, die uns die Natur zur Verfügung stellt, wollen wir unserer Phantasie freien Lauf lassen. Lass dich überraschen, was daraus entsteht.

Natürlich helfen wir dir bei der Umsetzung deiner Idee oder geben dir Anregungen.    Treffpunkt: OGV Lehrgarten, An der Jahnstraße

für nähere Informationen zu diesem Workshop klick den Button an



07.09.   10:00    Orientieren in der Natur

                                             - wir lesen ihre Zeichen und lernen sie verstehen

In der Natur findest du den Weg auch ohne Handy - z.B. mit Sonne und Moos.

Hast du gewusst, dass auch das Wetter ein Wegweiser sein kann?

Oft hilft bei der Orientierung im Gelände auch eine Armbanduhr und vieles andere mehr. Von Mario erfahren wir verschiedene "Waldläufer-Tricks."

 

Bitte für dieses Angebot festes Schuherk und geeignete Kleidung tragen, die auch schmutzig werden darf!

Treffpunkt: Parkplatz an der Birkenheide

für nähere Informationen zu diesem Workshop klick den Button an



28.09.   10:00    Bunte Hüte, bizarre Schwammerl

                                                    - ein Pilzcoach führt uns durch den Wald

Je nach "Schwammerl-Wetter" kann der Termin, wie geplant, am 28.09, stattfinden - oder er muss auf Samstag, den 12.10. verschoben werden !!!

Wir werden hierzu kurzfristig informieren.

------

Schwammerl sind Gebilde mit Hut und Stiel  -  stimmt.

Aber es gibt auch schleimige, gallertartige, unterirdisch wachsende und sogar

Pilze, die optisch an Sterne, Kraken oder Keulen erinnern.

Entdecke mit uns die faszinierende Welt der Pilze und ihre Vielfalt.

Ein Pilzcoach führt uns durch den Wald im Lauterbacher Holz.

Treffpunkt:

Rastplatz hinter Geisenfeld, in Fahrtrichtung Pfaffenhofen links von der Straße

für nähere Informationen zu diesem Workshop klick den Button an



09.11.   10:00     Duftendes und wärmendes Licht

                          aus der Natur

                                             -  wir basteln Kerzen aus Bienenwachs

Bienenwachs wird von den sogenannten "Baubienen" hergestellt. Sie haben am Hinterleib insgesamt acht Drüsen, aus denen sie das Wachs herauspressen. Anschließend formen sie mit den Mundwerkzeugen an den "ausgeschwitzten" Wachsstückchen heum, kneten und formen sie, speicheln sie ein und bauen schließlich damit die Waben. Dies funktioniert natürlich nur im Verbund. Der Wabenbau fordert von den Bienen Kraft und Energie. Deshalb müssen sie ihren Fettstoffwechsel erhöhen und reichlich Nahrung zu sich nehmen.

Rein rechnerisch benötigen Bienen für die Produktion von einem Kilo Bienenwachs etwa 4 bis 10 kg Honig. Daran ist deutlich zu erkennen, welch enorme Arbeit hinter dem Bau von Bienenwaben steckt. Das Naturprodukt Bienenwachs eignet sich für eine ganze Reihe von Anwendungsmöglich-keiten. Die Pharma- und die Kosmetik-branche nutzt das Wachs z.B. als Basis für Creme, Badezusätze, Seife und sogar für Lippenstifte.

Wir basteln heute Kerzen aus Bienenwachs. Die sich im Bienenwachs befindlichen ätherischen Öle werden beim Abbrennen freigesetzt. Durch den wohlriechenden Duft, gepaart mit dem warmen Licht der Kerzenflamme entsteht eine sehr angenehme und erhebende Atmosphäre.

Dieser Workshop findet in unserem Gartenhaus im Lehrgarten statt.

für nähere Informationen zu diesem Workshop klick den Button an



07.12.   16:00     Nikolausfeier im Lehrgarten 

                                   "Wach auf Siebenschläfer, St. Nikolaus ist da!".

Wenn ihr euch schon mal auf die Weihnachtszeit einstimmen wollt, seid ihr herzlich eingeladen. Bei Kerzenschein und Feuerknistern, adventlichen Leckereien und Punsch wollen wir den Nikolaus  zu uns in den Lehrgarten einladen. Vorher gibt es noch eine kleine Geschichte vom Nikolaus, der die Tiere im Wald besucht.

 

für nähere Informationen zu diesem Workshop klick den Button an




Das Anmeldeformular zu diesen Veranstaltungen haben wir als Download bereitgestellt.

Herunterladen - ausfüllen und als E-Mail-Anhang an uns zurückschicken.

Download
Anmeldeformular "Der Natur auf der Spur" 2019
jetzt in der aktuellen Form
April-Termin musste überarbeitet werden
2019_Anmeldeformular.docx
Microsoft Word Dokument 52.5 KB